Edit Content

Knochenaufbau im Kiefer

Knochenaufbau im Kiefer

Ein Zahnimplantat kann nur dann als Basis für einen sicheren Zahnersatz dienen, wenn es ausreichend Halt im Kieferknochen findet.

Doch in manchen Situationen reicht das Knochenangebot bei unseren Patienten nicht aus. Das muss aber nicht das Ende des Traums von einem schönen Leben mit Implantaten sein. Wir können Ihren Kieferknochen wieder aufbauen – schonend und sicher!

 

Für den Knochenaufbau kommen verschiedene Methoden in Frage:

 

Knochenaugmentationen

Wenn im Kiefer zu wenig Knochensubstanz vorhanden ist, können wir vor oder gleichzeitig mit der Implantation einen Knochenaufbau mit körpereigenem oder synthetischem Ersatzmaterial durchführen.

 

Sinuslift

Beim sogenannten Sinuslift verstärken wir die Knochenschicht im Bereich des seitlichen Oberkieferknochens. In der Regel kann der Sinuslift während der Implantation durchgeführt werden.

 

Weichgewebsaugmentationen

Im Implantatbereich können wir auch die Schleimhaut rekonstruieren oder ergänzen, um ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen. Die Weichgewebsaugmentation kommt beispielsweise dann zum Einsatz, wenn sich das Zahnfleisch bereits stark zurückgezogen hat.

Ob Ihr Kiefer genügend Halt für Implantate bietet, stellen wir mit Hilfe moderner bildgebender Verfahren fest. Mit der Digitalen Volumentomographie (DVT) können wir Ihren Kiefer in 3-D-Aufnahmen darstellen. So können wir uns schon vor der Operation ein genaues Bild machen, um die Behandlung für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten.